Wandertour Altes Schloss Baden-Baden und Battert


Beeindruckend erhebt sich der Battert neben dem Alten Schloss in den Himmel über Baden-Baden. Die Felsengruppe ist ein Eldorado für Alpinisten, Strecken aller alpinistischen Schwierigkeitsgrade stehen hier dem Kletterer zur Verfügung. Wer nicht kletter mag, ist dennoch mit dem wunderschönen Rundweg am Battert bestens versorgt. Knapp drei Kilometer geht es vom Alten Schloss Hohenbaden ab auf einen Rundweg, der keine Wünsche offen lässt.

Besichtigung Altes Schloss Hohenbaden

Altes Schloss

Altes Schloss Hohenbaden

Bevor es auf den Rundwanderweg am Battert geht, lohnt die Besichtigung des Alten Schlosses. Hier befindet sich in den Ruinen des Rittersaales eine vier Meter hohe Windharfe mit 120 Saiten. Wenn es still ist und ein wenig Wind geht, kann man dem Spiel der Harfe lauschen.

Windharfe im Alten Schloss

Windharfe im Alten Schloss

Battert Rundweg

Unterhalb des Alten Schlosses, am Biergarten, geht es auf den Battert Rundweg, der durch den dort vorhandenen Bannwald knapp drei Kilometer mit einigen wunderbaren Aussichtspunkten führt. Nach wenigen hundert Metern liegen linker Hand die mächtigen Geröllfelsen, die ein Refugium für Eidechsen und die ungiftige Schlingnatter darstellt. Seit 2002 ist das Gebiet nicht nur Naturschutzgebiet, sondern zudem ein naturbelassener, nicht bewirtschafteter Bannwald. In den Felsen linker Hand klettern Alpinisten an schönen Tagen.

Alpinisten am Battert

Alpinisten am Battert

Den vergleichsweise kurzen Anstieg am Ende des Rundwegs nach links abbiegend, geht es auf eine Rundstrecke mit teilweise fantastischem Ausblick auf Baden-Baden und in die Rheinebene.

Bannwald am Battert

Bannwald am Battert

Ausblick Battert Rundweg

Ausblick auf Baden-Baden

Natur und Tourismus ergänzen einander am Battert, teilweise sind Strecken und Pfade für Alpinisten während der Brutzeit gesperrt.

Alle Bilder dieser Wanderung in der Galerie

Fotos: Peter Dippold

Weitere Bilder vom Battert vom Februar

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.

Schreibe einen Kommentar