Kulturhaus und Museum LA8

Museum LA8

Das Kulturhaus LA8, erbaut 1820, 1822 nach den Plänen Friedrich Weinbrenners umgebaut, diente vier Jahre der schwedischen Königin Friederike als Wohnsitz. Nach ihrem Tod ging das Haus in den Besitz des Besitz des Kurfürsten Wilhelm II. von Hessen-Kassel über, bevor es 1842 bis 1854 im Besitz des Frankfurter Bankiers Amschel Rotschild war.

Heute beherbergt das LA8 neben dem Restaurant Rive Gauche und dem Saal des Baden-Badener Schachvereins vor allem das Museum LA8 für Kunst und Technik. Auf rund 400 Quadratmetern werden Exponate aus der Zeit von 1800 bis 1900 gezeigt. In halbjährliche wechselnden Themenausstellungen werden das ideengeschichtliche Verhältnis von Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts beleuchtet.

Adresse:
Lichtentaler Allee 8
76530 Baden-Baden

Telefon: 07221 5007960
Web: https://www.la8.de

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.