Dahliengarten und Pavillon Bénazet


Die wohl farbenprächtigste Attraktion im Herbst ist der Dahliengarten in der Lichtentaler Allee. Einen kleinen Ausschnitt liefern die Bilder auf dieser Seite, mehr Bilder finden Sie im Beitrag zum Dahliengarten.

Der Dahliengarten war nach 1945 auf Betreiben des Gartendirektors Walter Rieger angelegt und durch seinen Nachfolger Bernd Weigel fortgeführt worden. Mit dessen Ruhestand musste aus Kostengründen die Weiterführung ausgesetzt werden, was zur Gründung des Freundeskreises des Dahliengartens Baden-Baden e.V. führte. Seither wird der Dahliengarten mit Hilfe privater Spenden und der Arbeit des Freundeskreises am Leben erhalten und erfreut jeden Herbst die Besucher.

Ein schöner Platz zum Ruhen und Bewundern des Dahliengartens und der Klosterwiese ist der Bénazet Pavillon aus dem Jahre 1865. Ursprünglich ein Musikpavillon aus dem Landsitz Edouard Bénazets in der Aumattstraße, gelangte er zwischenzeitlich in den Rosengarten einer Baden-Badener Firma, bevor er auf Anregung der ehemaligen Stadtarchivarin Margot Fuß im Dahliengarten wieder aufgebaut wurde.

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.