Sonderkonzert „Musik in (Baden-)Baden“ am 8. September 2019

Aus Anlass der Jahresversammlung der Internationalen Carl-Maria-von-Weber-Gesellschaft findet am Sonntag, 8. September, um 11 Uhr, im Alten Ratssaal des Rathauses ein Sonderkonzert der Reihe „Musik in (Baden-)Baden“ statt. Unter dem Motto „Carl Maria von Weber in Baden-Baden“ – der Komponist hielt sich hier 1810 auf – erklingen Lieder, vierhändige Klavierwerke, darunter die berühmte „Aufforderung zum Tanz“, eine Konzertarie und Ausschnitte aus den Opern „Abu Hassan“, „Silvana“ und „Der Freischütz“ in Klavierauszügen des Komponisten sowie zwei unbekannte Fantasien über russische Lieder des jungen Johannes Brahms für Klavier zu vier Händen, allesamt selten zu hörende Kostbarkeiten. Die Ausführenden sind Irène Naegelin, Sopran; Claus Temps, Bass-Bariton, Heike Bleckmann und Ira Maria Witoschynskyj, Klavier. Die Moderation des Konzerts, einer Veranstaltung der Stadt Baden-Baden mit der Draheim-Stiftung „pro musica et musicis“, dem Schuncke-Archiv, der Internationalen Carl-Maria-von-Weber-Gesellschaft für Musikgeschichte in Baden-Württemberg, übernimmt Joachim Draheim. Der Eintritt ist frei.

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.