Preisgekröntes Ausnahmetalent konzertiert mit der Philharmonie Baden-Baden – Kurhaus – 02.11.2018

Der englische Bratschenvirtuose Timothy Ridout studierte an der Royal Academy of Music sowie an der Kronberg Academy und wurde 2015 im Rahmen der Carl Flesch Akademie von den Musikern der Philharmonie Baden-Baden mit dem Stennebrüggenpreis ausgezeichnet. 2016 machte er mit dem 1. Preis beim internationalen Violawettbewerb Lionel Tertis auf sich aufmerksam. Es folgten Soloauftritte unter anderem mit den Hamburger Symphonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Orchestre National de Lille, der Camerata Salzburg und dem Philharmonia Orchestra London.

In dieser Saison freuen sich Chefdirigent Pavel Baleff und seine Musiker, den 23-jährigen Bratschisten als Philharmonischen Solisten der Saison in insgesamt drei Sinfoniekonzerten begrüßen zu dürfen. Sein Debut gibt Timothy Ridout am Freitag, 02. November 2018, ab 20.00 Uhr im Weinbrennersaal des Kurhauses. Dort können sich die Besucher mit der „Sonata per la Grand‘ Viola“ von Niccolò Paganini sowie der Sinfonie mit Solobratsche „Harold in Italien“ des französischen Komponisten Hector Berlioz von seinem Können überzeugen. Daneben steht die Fortsetzung des Zyklus der frühen Sinfonien von Joseph Haydn mit der Sinfonie Nr. 7 C-Dur „Le midi“ auf dem Programm.

Ab 19.30 Uhr gibt es im Konzertsaal eine Einführung. Mit dem Pkw wird eine rechtzeitige Anreise aufgrund der schwierigen Parksituation empfohlen.

Vorverkauf und Ticketreservierung ist möglich über das Ticketcenter im Dostojewski-Haus, Bäderstraße 2, Telefon 07221/932700, in der Tourist-Information am Zubringer, Schwarzwaldstraße 52, Telefon 07221/275233 sowie im Internet unter http://www.philharmonie.baden-baden.de.

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.

Schreibe einen Kommentar