Forschen und Entdecken von Kunst und Kultur leicht gemacht beim Osterferienprogramm „Kulturlabor für Kinder“


Linie und Farbe beherrschen wie einst die großen Künstler, als gewiefte Spürnasen die Rätsel geheimnisvoller Museumsobjekte lösen und erproben, was es heißt, auf einer Theaterbühne zu stehen: Das alles und noch viel mehr, gepaart mit ganz viel guter Laune gibt es beim diesjährigen „Kulturlabor für Kinder“. Das Osterferienprogramm lässt acht- und elfjährige Sprösslinge ab dem kommenden Montag, 26. März bis Donnerstag, 29. März zu Forschern und Entdeckern der Baden-Badener Kulturwelt werden.

In Kooperation öffnen jeweils einen Tag Baden-Badener Kulturinstitutionen ihre Türen. Die Stadtbibliothek Baden-Baden, das Stadtmuseum Baden-Baden, das Museum LA8, das Museum Frieder Burda, das Junge Theater Baden-Baden, das Kinder- und Jugendbüro und erstmals die Clara-Schumann-Musikschule haben sich einiges einfallen lassen:

Das Programm im Überblick

Am ersten Tag des „Kulturlabors“, Montag, 26. März geht es zuerst in die Kunstwerkstatt des Museums Frieder Burda zum Mal-Workshop „Linie trifft Farbe = Volltreffer“. Mit Spachtel, Faden, Pinsel und viel Farbe darf hier beherzt mit Linien- und Farbmalereien experimentiert werden. Am Nachmittag wird dann in der Clara-Schumann-Musikschule mit „Body-Percussion“ der eigene Körper zum Klanginstrument.

Die Stadtbibliothek Baden-Baden lädt am Dienstag, 27. März zuerst zur analog-digitalen Schnitzeljagd und dann zur Mitmach-Lesung. Das Stadtmuseum lässt am Mittwoch, 28. März die Kinder zu Museumsdetektiven werden. Bei einer Museums-Rallye müssen sie ihren Spürsinn beweisen und die Geheimnisse der Museumsgegenstände enträtseln. „Lasst die Puppen tanzen!“ heißt es im Anschluss im Museum LA 8 bei der Puppenbastelei.

Am Donnerstag, 29. März entführt das Junge Theater Baden-Baden mit dem Vorstellungsbesuch der Kinderoper „Ritter Parceval“ in die Sagen- und Fantasiewelt des jungen Parsifals. Anschließend wird im Theater-Workshop das eigene schauspielerische Potential erprobt.

Programmstart und Betreuung

Das „Kulturlabor“ startet jeden Tag um 10:00 Uhr und endet um ca. 16:00 Uhr im Kinder- und Jugendbüro Baden-Baden. Hier können sich die kleinen Forscher zudem mit einem täglichen Mittagessen von den spannenden Erlebnissen des Morgens erholen und für die weiteren Ereignisse der zweiten Tageshälfte stärken. Eine Frühbetreuung ab 08:00 Uhr sowie eine Spätbetreuung bis 16:30 Uhr sind hier ebenfalls möglich. Alle Gruppen werden durch Betreuungspersonen zwischen den unterschiedlichen Veranstaltungsorten hin- und zurückgebracht.

Kosten und Anmeldung

Baden-Badener Familien zahlen für ihre Kinder für die Woche, inklusive des Mittagessens, 50 Euro. Der Familienpass ist gültig. Nicht-Baden-Badener sind mit 60 Euro dabei.

Kurzfristige Anmeldungen sind beim Kinder- und Jugendbüro Baden-Baden telefonisch unter 07221/932622 oder per Mail unter kijub@baden-baden.de möglich. Weitere Informationen unter www.kijub.baden-baden.de.

Foto: Vor dem Stadtmuseum Baden-Baden: Kinder erproben Spiele aus vergangenen Jahrhunderten während des „Kulturlabors“ (Archiv 2017).

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.

Schreibe einen Kommentar