Ferienprogramm im Stadtmuseum startet am 8. August


In den Sommerferien bietet das Stadtmuseum ein abwechslungsreiches Programm für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren: Am Mittwoch, 8. August, 11 bis 12.30 Uhr, nimmt der Workshop „Zeitreise zur Urlaubszeit“ die jungen Besucher mit ins Baden-Baden des 19. Jahrhunderts. Sie erfahren, was Groß und Klein damals für eine Reise nach Baden-Baden so alles im Gepäck hatten. Ein großes Memory-Spiel lädt anschließend ein zur Suche nach „alt und neu“.

Stadtmuseum Baden-Baden

Wissen macht Spaß! – Ferienprogramm im Stadtmuseum Baden-Baden
(Foto: Stadtmuseum/-archiv Baden-Baden)

Eine Woche später, am Mittwoch, 15. August, 14.30 bis 16.30 Uhr, dreht sich alles um die Römer, die einst hier lebten. Weshalb kamen sie nach Baden-Baden, was aßen sie, wie kämpften sie, und welche Spiele waren vor 2000 Jahren bei Kindern beliebt? Fragen über Fragen, auf die der Workshop „So lebten die alten Römer“ mit spannenden Gegenständen aus der damaligen Zeit, spielen und basteln eine Antwort gibt. „Welterbe? Welterbe!“ heißt es am Dienstag, 28. August, 14.30 bis 16.30 Uhr, oder am Mittwoch, 5. September, 14.30 bis 16.30 Uhr. Was bedeutet „Welterbe“, wer verleiht die Auszeichnung und was macht Baden-Baden – hoffentlich – zum Welterbe? Der neu entwickelte Workshop bringt mit viel Spaß und Aktivität Licht in wichtige Fragen rund um die Welterbe-Bewerbung der Stadt.

Die Kosten für die Teilnahme an den Workshops betragen jeweils 2 Euro inklusive Eintritt ins Stadtmuseum, für Inhaber des Baden-Badener Familienpasses gilt eine Ermäßigung von 50 Prozent. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Diese ist jeweils bis zum vorhergehenden Sonntag möglich, per Telefon unter 07221 / 93-2273 oder per E-Mail an christina.gulde@baden-baden.de.

Fotos: Stadtmuseum/-archiv Baden-Baden

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.

Schreibe einen Kommentar