200 Jahre Clara Schumann

Konzert im Alten Ratssaal mit anschließender Eröffnung der Ausstellung im Alten Dampfbad am 15. September

Zur Eröffnung der Ausstellung „Clara Schumann, ihre Familie und ihre Freunde“ im Alten Dampfbad, findet am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr im Alten Ratssaal des Rathauses ein Sonderkonzert der Reihe „Musik in (Baden-)Baden“ statt. Auf dem Programm stehen Lieder, Duette, Werke für Flöte und Klavier sowie zwei- und vierhändige Klavierwerke von Johann George Tromlitz (Urgroßvater Clara Schumanns), Friedrich Wieck (Vater), Clara Wieck bzw. Schumann, Woldemar Bargiel (Halbbruder), Felix Mendelssohn Bartholdy (Patenonkel von Marie Schumann) und Johannes Brahms (Patenonkel von Felix Schumann).

Die Ausführenden sind Larissa Wäspy (Sopran), zurzeit als Gast an der Hamburger Staatsoper, Claus Temps (Bassbariton), Hartmut Nieder (Querflöte), Ira Maria Witoschynskyj und Joachim Draheim (Klavier). Die Moderation des Konzerts, einer Veranstaltung der Stadt Baden-Baden mit der Draheim-Stiftung „pro musica et musicis“ und dem Schuncke-Archiv, übernimmt Joachim Draheim. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Konzert wird um 12.30 Uhr die Ausstellung im Alten Dampfbad eröffnet.

Hinweis zum Schutz Ihrer Daten:
Daten werden erst an Facebook und Co. übermittelt, wenn Sie aktiv auf einen Button klicken:
Teilen macht Freude - Danke sehr.